Wenn Sie einen Sandros Welpen suchen

Züchter

Wir würden uns sehr wünschen, wenn es mehr Menschen gäbe, die sich für die Zucht des Sandros Leisha Dogs interessieren.

 

Wir wissen, dass die Zucht aufwendig und auch kostspielig ist, aber nur eine wirklich durchdachte Zucht garantiert, dass der Welpe der ist, den Sie erstehen.

 

Seit 2019 gibt es überarbeitete Zuchtrichtlinien, die auch ein DNA-Profil beinhalten, wie auch ein Gesundheitssreening.

 

 


Eingetragene Zuchtstätten

 

Silvermoonkennel

Sandy Kien

2276 Reintal / Austria

+43 699 12702885

sandy@silvermoonkennel.at

 

 

Zwinger of Purified Mind

Sabrina Nißler

2133 Laa / Thaya

+43 680 4045460

xsabrina1987@gmx.at


Sandros Leisha Welpen

Sommer 2019

Sandros Leisha Welpen

Sommer 2019

Sandros Leisha Welpen

Frühjahr 2019


Frühjahr 2020

Sommer 2020

Sommer 2020


Sommer 2020

Herbst 2020

Herbst 2020


Geworfen

Rasse: Sandros Leisha Dog

Züchter: Sandy Kien, Silvermoonkennel

Status: geworfen

Wurftag 07.11.2022

Wurfstärke: 2 R / 3 H

Mutter: 

Spirit of the Wind (SLD Klass. D2), untersucht auf 250  mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis N/N, kein Defekt gefunden

HD: A/A, ED: O

Vater: 

Bonjuk of Silvermoon (SLD, Klass D3),  untersucht auf 250  mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, PRA, CDPA, AMPM, CD u.a.), Ergebnis CEA Träger (Die Collie Eye Anomalie vererbt sich nur weiter, wenn beide Elterntiere träger dieses Defekts sind. Spirit trägt diesen Defekt nicht, weswegen nichts passieren kann. Die Welpen könnten maximal selbst Träger sein, die Krankheit selbst kann nicht ausbrechen. Sonst wurde nichts gefunden.

HD: A/A, ED: 0

 

Spirit (Cheeta): 

Spirit, die wir Cheeta nennen, ist eine eher kleinere, zarte Hündin, die ihre Liebe zu uns ausgesprochen deutlich zeigt. Fremde Menschen müssen nicht sein, die braucht sie nicht, was sie braucht, ist die Sicherheit in unserem Rudel. Sie ist äußerst leicht zu handhaben, nett, lieb, spielt sehr gerne, ist eine grandiose Tante für Welpen, die sonst so rumschwirren und frisst nahezu alles, was man ihr vorsetzt. Ihr Jagdtrieb, sollte sie einen haben, ist schwach ausgeprägt. Sie bleibt lieber in meiner Nähe und hat sich bisher weder um Hasen noch um Rehe gekümmert. Eingespannt war sie noch nie, wir können uns aber vorstellen, dass sie ein pfeilschneller Hund wird. Das hat aber noch Zeit. 

 

Bonjuk: 

Bonjuk ist nicht einfach nur ein Hund, Bonjuk ist eine Erscheinung. Groß, mit langem, dichten Fell und einem sehr wölfischen Erscheinungsbild. Dabei ist er äußerst anschmiegsam, willig und kein Draufgänger. Er zieht im Gespann nur, wenn andere ziehen. Er mag es sehr, aber alles mit Maß und Ziel, so seine Devise. Ich nehme ihn gerne mit, da er zu seiner Bewegung kommt, aber ein Rennen würden wir mit ihm nicht gewinnen. Sonst ist er total schmeichelweich, hat mit gewissen Rüden immer seine kleineren Differenzen, aber sich prügeln ist auch nicht so sein Ding. Es reicht, sich gegenseitig anzuknurren, wenn es mal nicht passt.

 

Wir sind auf diesen Wurf sehr gespannt, da es der erste Wurf der Hündin sein wird. 

 

Für mehr Infos, bitte auf unsere Hauptseite gehen

 https://www.silvermoonkennel.at/welpen/spirit-zu-bonjuk-wurf/

 

Geworfen

Rasse: Sandros Leisha Dog

Züchter: Sandy Kien Silvermoonkennel

Status: geworfen

Wurftermin: 25.11.2022

Wurstärke: 7 Welpen

Mutter:

Tala Marder of Silvermoon (SLD, Klass D1), untersucht auf 250  mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis N/N, kein Defekt gefunden

HD: A/A, ED: O

Vater: 

Sahaptin of Silvermoon (SLD, C), untersucht auf 250  mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis N/N, kein Defekt gefunden

HD: A/B, ED: O

Wurfklassifikation: B

 

Marder: 

 Marder hat sich als Mutterhündin wirklich bewährt. Sie weiß, was sie zu tun hat, macht alles selbst und das mit Souveränität und vollkommender Ruhe. Ein alter Hase eben. Sie ist unkompliziert, äußerst folgsam, läuft Gespann und auch neben dem Pferd mit, ohne jegliche Probleme. Sie ist jederzeit abrufbar und kümmert sich auch nicht um Wild. Bei Galoppstrecken liefert sie sich gern Rennen mit dem Pferd und im Gespann geht sie nur in der Teamposition. Sie braucht einen Arsch vor der Nase. Sie ist keine Hündin, die selbst denken möchte, sondern eher ein Hinterherrenner. 

 

Sahaptin: 

Sahaptin ist ein rangstarker Hund, den man schon im Griff haben muss. Sein Persönlichkeit ist stark und in seiner Art ist er sehr eigen. Manchmal will er einfach seine Ruhe, manchmal ist er auf Stänkerkurs, dann ist er wieder weich wie ein Kätzchen. Er ist lebhaft, kraftvoll und tobt sich im Gespann regelrecht aus, wo er direkt hinter dem Wagen, also als Wheeler läuft. Er haut sich in die Riemen und gibt Vollgas. Sonst ist er gerade bei mir äußerst folgsam, will es mir recht machen, aber doch seinen eigenen Kopf behalten. Er kann ein richtiger Charmeur sein, und auch eine Frustkugel, wenn er mal wieder nicht zu seinem Willen kommt, gerade was das Rudel angeht, wo es eben doch Rüden gibt, die ihm durchaus zeigen, wo er steht. Männer eben.

 

 

Dies ist eine Wurfwiederholung. Die ersten Welpen aus dieser Anpaarung sind sehr typvoll geworden und zeigten sich wunderbar abrichtbar. Wir hoffen, dass das auch bei den nächsten so wird. Wolffärbungen werden sicher dabei sein. 

 

Bitte für mehr Infos unsere Hauptseite besuchen.

https://www.silvermoonkennel.at/welpen/marder-zu-sahaptin-wurf/

 

Geworfen

Rasse: Sandros Leisha Dog

Züchter: Sandy Kien Silvermoonkennel

Status: geworfen

Wurftag: 01.12.2022

Wurstärke: 1 Rüde / 4 Hündinnen

Mutter:

Apsarokee of Silvermoon (SLD. Klass. C), untersucht auf 250  mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis N/N, kein Defekt gefunden

HD: A/A, ED: O

Vater: 

 Socks of Silvermoon (SLD, D2),  untersucht auf 250  mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, PRA, CDPA, AMPM, CD u.a.), Ergebnis: kein Defekt gefunden

HD: A/A, ED: 0

Wurfklassifikation: B

 

 

 

 

 

 

 

Apsa

Eine total einfache, im Rudel unauffällige Hündin, die kein Wässerchen trüben kann. Sie ist lebhaft, läuft gern, ist leidenschaftliche Mutter, und auch ein Hund, der sich gerne bewegt, aber dabei führbar bleibt. Diese Sache mit dem Gespannfahren ist jetzt nicht wirklich ihr Ding, deswegen haben wir es gelassen. Sie ist wenig bellfreudig, hat sich auch an der Jagd noch nicht wirklich interessiert gezeigt, wohl deshalb, weil wir jedes Wild bisher vor ihr gesehen haben. Im Rudel ist sie eine eher rangniedere Hündin, aber wenn es Jungvolk gibt, übernimmt sie sehr gerne die Erziehung. Als Mama weiß sie genau, was sie zu tun hat und kümmert sich wirklich toll um ihre Welpen, was nicht bei jeder Hündin der Fall ist. Sie ist gern Mami. 

 

Socks:

Jeder, der ihn sieht, tritt erst mal einen Schritt zurück. Socks ist in großer, imposanter Kerl und wirkt durch seine schwarze Fellfarbe phasenweise gefährlich, was er aber nicht ist. Er hat einen sehr breiten Kopf und ist von bulliger Statur, was reicht, fremde Menschen Respekt beizubringen. Er ist ein total toller Zughund, der sich auch wie ein Bulle in die Riemen schmeißt. Die Jagd .... ja ... ah, so ein Hase wäre schon lecker. Nein, wir lassen ihn nicht frei rumrennen, wenn wir wissen, dass es viel Wild gibt. Er läuft Gespann, das muss reichen und wenn der Motivationshase kommt, ist das wie ein Geschwindigkeitsbooster. 

 

Dies ist eine Wurfwiederholung. Die Welpen werden kraftvoll und gut führig, sind auch im Sport einsetzbar, was vielen einfach wichtig ist.