Wenn Sie einen Sandros Welpen suchen

Züchter

Wir würden uns sehr wünschen, wenn es mehr Menschen gäbe, die sich für die Zucht des Sandros Leisha Dogs interessieren.

 

Wir wissen, dass die Zucht aufwendig und auch kostspielig ist, aber nur eine wirklich durchdachte Zucht garantiert, dass der Welpe der ist, den Sie erstehen.

 

Seit 2019 gibt es überarbeitete Zuchtrichtlinien, die auch ein DNA-Profil beinhalten, wie auch ein Gesundheitssreening.

 

 


Eingetragene Zuchtstätten

 

Silvermoonkennel

Sandy Kien

2276 Reintal / Austria

+43 699 12702885

sandy@silvermoonkennel.at

 

 

Zwinger "Timberland Spirit)

Marcel Sabetgnadam

3013 Tullnerbach

+43 677 61505705

office@timberlandspirit.com


Sandros Leisha Welpen

Sommer 2019

Sandros Leisha Welpen

Sommer 2019

Sandros Leisha Welpen

Frühjahr 2019


Frühjahr 2020

Sommer 2020

Sommer 2020


Sommer 2020

Herbst 2020

Herbst 2020



Geworfen

Dieser Wurf ist bereits vergeben

Reine Sandros Leisha Anpaarung

Rasse: Sandros Leisha Dog

Züchter: Sandy Kien Silvermoonkennel

Status: geworfen

Wurftermin 19.04.2024

Wurstärke: 3 Rüden/2 Hündinnen

Mutter:

Apsarokee of Silvermoon, untersucht auf 250 mögliche vererbbare Defekte (darunter AMPN, MH, DM, SLC, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis N/N, kein Defekt gefunden

HD: A/A, ED: O

Vater: 

Chief Buffalo untersucht auf 250 mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, AMPN, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis N/N, kein Defekt gefunden

ECVO mit Gonioskopie: ohne Beanstandung

HD: A/B, ED: O

Wurfklassifikation: B

 

Von allen Welpen wird ein DNA-Profil mit Abstammungsgutachten erstellt, welches beweist, dass die angegebenen Eltern auch die biologischen sind. (Labor Feragen)

 

 Apsarokee of Silvermoon (Apsa)

 Apsa war schon immer eine sehr ruhige, etwas zurückhaltende Hündin, die auch im Rudel im Rang eher unten steht. Sie fällt nie auf, macht nie Probleme, stänkert nicht, zeigt sich immer von der besten Seite. Man würde sie als problemlosen Begleiter beschreiben, der Problemen grundsätzlich aus dem Weg geht. Sie ist mit Hingabe Mama und ihre Welpen zeigen sich immer durch stabile Gesundheit. Auch die bereits erwachsene Nachzucht sind durch Gentests und Röntgenuntersuchungen als absolut gesund definiert. Was will man mehr. 

 

Chief Buffalo

Er ist eine Show für sich. Komisch, frech und dann doch wieder ein Weichei. Wehe, er übertreibt es beim Sticheln bei den anderen Rüden und er kriegt eine drüber. Da kommt er schnell petzen. "Mama, die haben ..." Er kanns aber nicht lassen. Er zeigt sich bei aller Komik dennoch folgsam, sehr an mich gebunden und lässt sich nichts vormachen. Er sortiert auch Menschen nach "mag ich" oder "mag ich nicht" und er mag nicht jeden, tut ihm zwar nichts, geht ihm aber aus dem Weg. Jeder muss ihn nicht betatschen. Jagdtrieb ist vorhanden und manchmal sind wir ein bisschen im Zwiespalt, zwischen, puh, das wäre jetzt aber lustig, hinter dem Hasen herfagen und, wenn ich das mache, ist Frauli nicht nett zu mir. Je nachdem, wann ich ihn abfange, drehte er um oder auch nicht. 

 

Die Welpen werden farblich sehr interessant. Blaue Augen sind möglich. 

 

Bei Interesse wie immer unter: 

+43 699 12702885

oder 

sandy@silvermoonkennel.at

Mehr Infos zum Wurf bekommst du hier.

www.silvermoonkennel.at

 


Geworfen

Reine Sandros Leisha Anpaarung

Rasse: Sandros Leisha Dog

Züchter: Sandy Kien Silvermoonkennel

Status: tragend

Wurfdatum: 14.04.2024

Wurfstärke:  1 Rüde / 9 Hündinnen  

Mutter:

Fire on Ice (Sandros Leisha Dog), untersucht auf 250 mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis: frei, keine Mutation gefunden

HD: A/A, ED: O

Vater: 

Bonjuk of Silvermoon (Sandros Leisha Dog), untersucht auf 250 mögliche vererbbare Defekte (darunter DM, MH, MDR 1, Zwergenwuchs, CDPA, PRA und vieles mehr) Ergebnis: CEA Träger (CEA wird erst dann vererbt, wenn beide Elterntiere zumindest Träger sind. Fuchs ist kein Trägertier, daher passiert nichts)

HD: A/A, ED: O

 

Von allen Welpen wird ein DNA-Profil mit Abstammungsgutachten erstellt, welches beweist, dass die angegebenen Eltern auch die biologischen sind. (Labor Feragen)

 

Fire on Ice (Fuchs)

Fuchs ist eine Musterschülerin, die problemlos beim Spazierengehen mitläuft, beim Rad mitläuft und auch beim Reiten mitläuft. Sie ist immer in meiner Nähe, jagt nicht und ist sofort abrufbar, sollte etwas sein. Sie will auf gar keinen Fall da draußen irgendwas verkehrt machen. Dabei zeigt sie sich im Rudel als souveräne ranghohe Hündin, an die man nicht dran geht. Die ärgert man noch nicht mal, weil sie dann kurz und bündig zu verstehen gibt, was sie davon hält. Sie ist eine tolle Mama, die unheimlich viel Milch gibt, sodass man oft mit dem Füttern nicht nachkommt. Ihre Babys werden recht propper. 

 

Bonjuk of Silvermoon

Er ist unser Herzeigehund, weil er nicht nur ein tolles Wesen hat, sondern auch toll ausschaut. Dabei zeigt er sich genauso souverän wie Fuchs, ist folgsam, jagt nicht, sofort abrufbar, was sich auch auf deren Nachwuchs auswirkt. Die beiden hatten schon mal Welpen zusammen und deren Besitzer sagen alle, dass die Nachkömmlichen nicht nur sehr hübsch ausschauen, sondern auch nicht schwer zu erziehen sind. Deren Temperament hält sich in Grenzen, sie sind gut führbarund zeigen sich allesamt sehr freundlich. Bonjuk ist zwar ein ranghoher Rüde, aber er nutzt es nicht aus. Solange man ihn zufrieden lässt, lässt er auch alle in Ruhe. Gelegentlich liefern sich gewisse Herren ein Knurrduell, aber es bleibt dabei. Es wird nur heiße Luft verpufft. Diese Welpen sind einfach der Hammer. 

 

Bei Interesse an diesem Wurf: +43 699 12702885

(Anruf oder WhatsApp)

oder auch

sandy@silvermoonkennel.at

Mehr Infos zum Sandros bekommst du hier. 

www.silvermoonkennel.at

 


Geworfen

Ursprungsanpaarung

Rasse: Sandros Leisha Dog

Züchter: Sandy Kien Silvermoonkennel

Status: geworfen

Wurftermin: 03.05.2024

Wurfstärke: 5 Rüden, 4 Hündinnen 

Mutter:

Magic Mals Ahjoka (Alaskan Malamute), untersucht auf 250 mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis: frei, keine Mutation gefunden

HD: A/A, ED: O

Vater: 

Hares Olbramovichý Kvitek (Belgischer Malinois), untersucht auf 250 mögliche vererbbare Defekte (darunter DM, MH, MDR 1, Zwergenwuchs, CDPA, PRA und vieles mehr) Ergebnis: frei N/N , keine Mutation gefunden

HD. A/A, ED: 0

 

Von allen Welpen wird ein DNA-Profil mit Abstammungsgutachten erstellt, welches beweist, dass die angegebenen Eltern auch die biologischen sind. (Labor Feragen)

 

Magic Mals Ahjoka

Die Menschen vergleichen den Alaskan Malamute sehr gern mit einem Husky, dabei sind die beiden Hunde wesenstechnisch so verschieden, wie Tag und Nacht. Man geht davon aus, dass der Malamute genauso ein hibbeliges Temperamentsbündel ist, wie der Husky, was aber nicht stimmt. Malamuten sind größer und schwerer als Huskys und mit einer besonderen Ruhe gesegnet. Ja, sie laufen gern, sie laufen auch gerne im Gespann, aber sie sind keine Rennpferde. Deren Tempo ist eher gemäßigt und auf lange Strecken ausgelegt. Ein Malamute geht eher lieber drei Stunden gemütlich spazieren, als eine Stunde zu rennen. Zudem gehört Ahjoka nicht zu den Giants, sondern zu den Malamuten mit normaler Körpergröße und nicht mit überlangem Fell. Sie ist sehr, sehr kuschelbedürftig, macht eben auch mit leidenschaft Spaziergänge mit mir und war bisher immer gut abrufbar, auch wenn der Ansatz zu Jagd durchaus da ist. Sie steht ihren Hund, ist ranghoch und lässt sich kein A für ein U vormachen. Futter ist überlebenswichtig und wenn ihr einer am Ast geht, wird sie sauer. Lässt man sie in Ruhe und macht man ihr kein Schweineohr streit, ist die Welt in Ordnung. 

 

Hares Olbramovichý Kvitek (Mo)

Als typischer Mali ist er sehr arbeitseifrig und triebstark. Natürlich liebt er es, sich zu bewegen, mehr als seine Angetraute. Dabei ist er sehr gut führbar. Er hat sich im Schutzdienst gut gezeigt, war auch da führ und abrufbar, allerdings musste seine Besitzerin aus eigenen gesundheitlichen Gründen mit deisem Sport aufhören. Seitdem ist Mo nur noch ein immerwährender Begleiter, der da draußen keine Probleme macht. Er jagt nicht, bleibt ordnungsgemäß in der Nähe und ignoriert grundsätzlich alle fremden Menschen, geht an denen vorbei, als wären sie nicht excistent. Selbst wenn man ihn anspricht, juckt ihn das nicht. Wir glauben, dass die Kombination einen bewegungsfreudigen, aber nicht überhibbeligen Hund ergibt, mit dem man gut zurechtkommt. 

 

Bei Interesse an diesem Wurf: +43 699 12702885

(Anruf oder WhatsApp)

oder auch

sandy@silvermoonkennel.at

Mehr Infos zum Sandros bekommst du hier. 

www.silvermoonkennel.at

 

In Wurferwartung

Reine Sandros Leisha Anpaarung

Rasse: Sandros Leisha Dog

Züchter: Marcel Sabetgnadam, Timberland Spirit

Status: gedeckt

Wurftermin 07.06.2024

Wurstärke: das wird sich herausstellen

Mutter:

Mighty Nightmare, untersucht auf 250 mögliche vererbbare Defekte (darunter AMPN, MH, DM, SLC, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis: CEA-Träger, sonst keine Mutation gefunden

ECVO mit Gonioskopie: keine Beanstandung

HD: A/B, ED: O

Vater: 

Chief Buffalo untersucht auf 250 mögliche vererbbare Defekte (darunter MH, DM, SLC, AMPN, Zwergenwuchs, CDPA, u.a.), Ergebnis N/N, kein Defekt gefunden

ECVO mit Gonioskopie: keine Beanstandung

HD: A/B, ED: O

(Die CEA wird nur dann zu einem Problem, wenn beide Elterntiere zumindest Träger der Krankheit sind. Das ist hier nicht der Fall, also kann nichts passieren)

 

Wurfklassifikation: B

 

Von allen Welpen wird ein DNA-Profil mit Abstammungsgutachten erstellt, welches beweist, dass die angegebenen Eltern auch die biologischen sind. (Labor Feragen)

 

 

 Mighty Nightmare (Inola)

Inola ist keine besonders große Hündin und zeigt sich vom Wesen her schmeichelsanft, äußerst freundlich und problemlos. Sie kann gut mit anderen Hunden, ist nicht unbedingt die Jägerin, findet es aber interessant und lernt einfach und schnell. Durch ihre schwarze Fellfarbe und den stechend blauen Augen ist sie ein Blickfang für jeden.

 

Chief Buffalo

Er ist eine Show für sich. Komisch, frech und dann doch wieder ein Weichei. Wehe, er übertreibt es beim Sticheln bei den anderen Rüden und er kriegt eine drüber. Da kommt er schnell petzen. "Mama, die haben ..." Er kanns aber nicht lassen. Er zeigt sich bei aller Komik dennoch folgsam, sehr an mich gebunden und lässt sich nichts vormachen. Er sortiert auch Menschen nach "mag ich" oder "mag ich nicht" und er mag nicht jeden, tut ihm zwar nichts, geht ihm aber aus dem Weg. Jeder muss ihn nicht betatschen. Jagdtrieb ist vorhanden und manchmal sind wir ein bisschen im Zwiespalt, zwischen, puh, das wäre jetzt aber lustig, hinter dem Hasen herfagen und, wenn ich das mache, ist Frauli nicht nett zu mir. Je nachdem, wann ich ihn abfange, drehte er um oder auch nicht. 

 

Es handelt sich um eine neue Zuchtfamilie, die die Berechtigung hat, Sandros Leisha Dog züchten zu dürfen. Die Hündin ist eine Erstlingshündin. Anfragen bitte an unten stehende E-Mailadresse richten. Wir wünschen der neuen Zucht, der werdenden Mama und den mitfiebernden Hundeeltern viel Glück und Spaß. 

 

Bei Interesse, bitte hier melden: 

office@timberlandspirit.com

Homepage:

www.timberlandspirit.com